Das HiLa zeichnet sich aus durch den vergleichbar geringen Kostenbeitrag für teilnehmende Kinder. Damit versuchen wir, jedem Kind, unabhängig von finanziellem und sozialem Hintergrund, das Teilhaben an dieser unvergesslichen Zeit zu ermöglichen. Das große Hindernis hierbei ist, dass sich das Hila unabhängig vom offiziellen Träger, dem Förderverein der Kurt-Tucholsky-Schule, oder der Schule selbst organisiert und finanziert. Damit sind wir abhängig von den Teilnehmerbeiträgen, welche jedoch bei Weitem nicht die Unkosten abdecken können. Deshalb setzen wir jedes Jahr aufs Neue auf die Hilfe freundlicher Sponsoren, um die Verpflegung während des Lagers, die Mietkosten der Unterkunft und Materialkosten tragen zu können. Gerade Letzteres ist besonders wichtig für die Aktionen, welche wir für die Kinder planen. Denn diese zaubern ihnen ein Lachen ins Gesicht, strengen das Gehirn an und machen aus einem bunt gemischten Haufen verschiedenster Leute eine Gruppe aus Freunden.